ContaCt

  • xing
  • twitter
  • likedin

Markus Hartung
Rechtsanwalt, Mediator
Neue Schönhauser Str. 13
10178 Berlin

Tel: +49 (0)30 8471 2495

Fax: +49 (0)30 8471 2496

markushartung@me.com

190830 Logo dav_mitgl4c.jpg
190902 Logo ELTA_Member.jpg

© 2019 - Markus Hartung

Anwaltliches Berufsrecht

Zielgruppe

 

Als Rechtsanwalt berate und vertrete ich

  • Anwaltskanzleien,

  • Einzelanwälte

  • Syndikusrechtsanwälte und

  • große und/oder internationale Anwaltssozietäten

 

in Fragen des anwaltlichen Berufsrechts. Weiterhin berate ich

  • (Legal-Tech-)Startups,

  • Versicherungen,

  • Inkassounternehmen und

  • andere Unternehmen

 

mit Bezug zur Tätigkeit im Rechtsmarkt.

2. Mein Angebot für Sie

 

Meine Tätigkeiten umfassen im Schwerpunkt folgende Themen

  • Zulassung zur Rechtsanwaltschaft,

  • Auseinandersetzung von Rechtsanwälten mit Rechtsanwaltskammern wg. behaupteten Berufsrechtsverstößen,

  • Begutachtung von Interessenkonflikten (Gutachten zu § 43a Abs. 4 BRAO – Verbot der Vertretung widerstreitender Interessen),

  • Anwaltliches Werberecht,

  • Anwaltshaftung (ausschließlich auf Seiten der beklagten Anwälte),

  • Organisation von Anwaltskanzleien (Wahl der Rechtsform, Umwandlungen, Gesellschaftsverträge, Finanzierung, Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit anderen Berufen),

  • Beratung von Anwälten und Anwaltssozietäten wg. finanzieller/wirtschaftlicher Beteiligung an Rechtsdienstleistungsunternehmen oder anderen nicht-anwaltlichen Unternehmen,

  • Beratung von Startups (insbesondere Legal Tech-Startups) wegen der Zulässigkeit ihrer Angebote nach RDG, BRAO und dem UWG sowie in Auseinandersetzungen mit Kammern und Wettbewerbern,

  • Nicht-anwaltliche Unternehmen (insbesondere Versicherungen und Inkassounternehmen) im Hinblick auf den Zugang zum Rechtsmarkt.

3. Was ist anwaltliches Berufsrecht?

 

Unter anwaltlichem Berufsrecht versteht man die Rechtsvorschriften, welche den Zugang zum Rechtsmarkt und/oder den Zugang zum Beruf und dessen Ausübung betreffen. Bei den in Betracht kommenden Vorschriften geht es im Wesentlichen um

  • Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) – regelt den Begriff der Rechtsdienstleistung und den Zugang zum Rechtsmarkt als Anbieter, also die Frage, wer unter welchen Voraussetzungen solche Dienstleistungen in Deutschland anbieten darf,

  • Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) – regelt Zugang und Ausübung des Anwaltsberufs,

  • Berufsordnung für Rechtsanwälte (BORA) – eine Satzung, die von der Satzungsversammlung der Rechtsanwälte erlassen wurde und die Berufsausübung von Rechtsanwälten in Ergänzung zur BRAO regelt,

  • Fachanwaltsordnung (FAO) – ebenfalls eine Satzung, die die Voraussetzungen zur Erlangung von Fachanwaltsbezeichnungen regelt,

  • Gesetz über die Tätigkeit europäischer Rechtsanwälte in Deutschland (EuRAG),

  • Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG) – regelt die Vergütung von Rechtsanwälten.

 

Alle diese Vorschriften sind online verfügbar, entweder auf der Seite „Gesetze im Internet“ oder über die Homepage der Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) hier: http://www.brak.de/fuer-anwaelte/berufsrecht/.

Neben diesen Vorschriften gibt es ähnliche Regelungen für Notare in der Bundesnotarordnung (BNotO), für Steuerberater im Steuerberatergesetz (StBerG), für Wirtschaftsprüfer in der Wirtschaftsprüferordnung (WPO) und für Patentanwälte in der Patentanwaltsordnung (PAO).

4. Berufsrechtliche Veröffentlichungen

 

Zu berufsrechtlichen Fragen veröffentliche ich auch regelmäßig. Nachfolgend eine beispielhafte Aufzählung von Beiträgen, aus der Sie entnehmen können, welche Bereiche ich bearbeite (meine komplette Veröffentlichungsliste ist hier):

Anwaltliches Werberecht

Buchkapitel zum anwaltlichen Werbe- und Marketingrecht in der 2. Auflage von M. Halfmann, Marketingpraxis für Anwälte, Konstanz 2018 (erscheint voraussichtlich Anfang 2018), Information zur 1. Auflage hier: https://www.amazon.de/dp/3867645019/ref=rdr_ext_tmb

 

Noch mal: Klagen ohne Risiko – Prozessfinanzierung und Inkassodienstleistung aus einer Hand als unzulässige Rechtsdienstleistung?

Erwiderung auf einen Beitrag von Valdini in BB 2017, 1609 ff., zu Befugnissen von Inkassounternehmen, die auf Erfolgshonorarbasis arbeiten und dabei wie Prozessfinanzierer agieren (insbesondere MyRight und Flightright), in Betriebs Berater (BB) 2017, 2825-2829

 

Legal Tech und anwaltliches Berufsrecht

in: Hartung/Bues/Halbleib, Legal Tech. Die Digitalisierung des Rechtsmarkts, Verlag C. H. Beck, München 2018, S. 245 Rnrn. 1031 ff.

Großsozietäten und die Anwaltschaft

In: Festschrift für Michael Oppenhoff zum 80. Geburtstag, Köln 2018, S. 37-69

Bürogemeinschaft von Rechtsanwalt und nichtanwaltlichem Mediator

Anmerkung zur Entscheidung des AGH Niedersachsen vom 22.5.2017 – AGH 16/16, in ZKM 5/2017, 196, 198 f.

Die interprofessionelle Mediationskanzlei

NJW 2009, S. 1551 ff. (gemeinsam mit Felix Wendenburg)

Alternative Finanzierungswege für Anwälte

In BRAK-Mitt. 3/2017, S. 107-111 (zusammen mit Jutta Löwe)

Unzeitgemäß? Eine Betrachtung der jüngsten Entscheidung des BGH-Anwaltssenats zu doppelstöckigen Anwaltsgesellschaften

In: Deutscher Anwaltspiegel 11/2017 vom 31.5.2017, S. 14 ff., download hier: http://www.deutscheranwaltspiegel.de/unzeitgemaess/#more-5592

Legal Outsourcing, RDG und Berufsrecht

In: Neue Juristische Wochenschrift (NJW), Heft 31/2016, S. 2209-2214 (gemeinsam mit Jakob Weberstaedt), Kurzbericht dazu hier: https://jurion.de/de/news/343933/Auftragsvergabe-an-Dritte-durch-Anwaelte-Hartung-und-Weberstaedt-untersuchen-Fragen-des-Legal-Outsourcing

Anwaltliche Beteiligung an Prozessfinanzierern

Beitrag in AnwBl. 2015, 840 ff. (zusammen mit Jakob Weberstaedt)

Scheinpartnerhaftung in PartG und PartGmbB

Beitrag in BRAK-Mitteilungen 4/2014, S. 179-184 (der Beitrag ist hier online verfügbar: http://194.8.213.231/script/app.cgi?siteid=brak-mitteilungen)

Anwälte in Bietergemeinschaften – erlaubt oder verboten?

AnwBl 8+9/2013, S. 577-581 (gemeinsam mit Sarah Melchior)

Die LLP in der deutschen Praxis – wer A sagt, sagt auch B. Gesellschafts- und berufsrechtliche Risiken und Nebenwirkungen bei der Trennung von Partnern

AnwBl. 2/2011, S. 84 ff. (gemeinsam mit Vinzent Fabian Bargon)